Click for 杭州市, Zhejiang Forecast
简体中文  | 政务网  | 民宿网  | 繁体中文  | English | 日本语
     
Startseite   |   Nachrichten   |   Sehenswürdigkeiten   |   Bildergalerie   |   Ausländer über Hangzhou   |   Kontakt
   
Überblick
Reiserouten
Messe und Konferenz
Feste und Events
Museen
Essen und Trinken
Einkaufen
Verkehr
Hotel
Reisebüro
Freitzeitgestaltung
Spezialitäten
Restaurants
Souvernirs
Einkaufsstätte
Bahn
U-Bahn
Bus
Flug
Fahrrad
 
  Nachrichten    
 
Präsident schließt größere Yangtze Projekte aus
2016-01-28 

Entlang des Yangtze sollen keine großen Entwicklungsprojekte mehr gestartet werden. Dies sagte der chinesische Präsident Xi Jinping am Dienstag bei einem Treffen auf höchster Ebene. Dabei wurden Richtlinien für den Wirtschaftsgürtel entlang des größten Flusses in China festgelegt.

Der chinesische Präsident Xi Jinping redet mit Arbeitern während seines Besuchs im Hafen von Guoyuan im Südwesten der Metropole von Chongqing. Xi machte vom 4. bis 6. Jänner 2016 eine Inspektionsreise nach Chongqing.

Alle wirtschaftlichen Aktivitäten entlang des Yangtze dürften in keiner Weise die Umwelt beeinträchtigen oder schädigen, sagte Xi der zentralen Führungsgruppe für finanzielle und wirtschaftliche Angelegenheiten. Nachdem größere Ausbeutungen nicht mehr erlaubt sind, wurden alle Regierungsabteilungen angewiesen, die Umweltschutzqualität im Yangtze Delta umfassend zu verbessern. Die Umweltschutzqualität des Yangtze „darf nur besser werden und es kann niemals zugelassen werden, dass sich diese verschlechtert“, sagte Xi in seinem ersten öffentlichen Statement über die Umweltschutzherausforderungen bezüglich des Flusses, nachdem er am Anfang des Jahres eine Inspektionstour nach Chongqing absolviert hatte.

Die Kommentare des Präsidenten definieren die Regierungspolitik für die 6.300 Kilometer lange Wasserstraße, wie viele Beobachter auch im Internet feststellen. Im Jahr 1988 hat China einen 47 Meter hohen Damm am Yangtze für das Gezhouba Wasserkraftprojekt gebaut, 2006 wurde der 185 Meter hohe Drei-Schluchten-Damm fertig gestellt. Beide Dämme befinden sich im Mittellauf des Flusses. Doch im letzten Jahr wurde ein weiteres Wasserkraftprojekt mit dem Namen Xiao Nan Hai vom Umweltschutzministerium gestoppt.

Im Jahr 2015 hat die Zentralregierung zum ersten Mal die Idee formuliert, alle Provinzen, Städte und Entwicklungszonen entlang des Flusses zu einem integrierten Yangtze-Wirtschaftsgürtel zu verbinden, um Ressourcen und Möglichkeiten zu kombinieren. Der Yangtze ist der drittlängste Fluss der Welt, doch es ist der längste Fluss innerhalb eines einzigen Landes. Er entspringt dem Qinghai-Tibet Plateau und verläuft quer durch China, bevor er in den Ozean bei Shanghai mündet. Er umfasst damit eine Fläche, die für 40 Prozent der landesweiten Bevölkerung und des Bruttoinlandsprodukts steht. Beim Treffen der obersten Behörden am Dienstag wurden auch weitere Entschlüsse festgelegt. Dabei geht es um den Schutz der Waldentwicklung und die Implementierung einer Strategie für angebotsseitigenReformen, um nicht wettbewerbsfähige Industrien zurückzufahren.

 
   
 
Hangzhou Tourism Committee All Rights Reserved    Email:slw@hz.gov.cn