Click for 杭州市, Zhejiang Forecast
简体中文  | 政务网  | 民宿网  | 繁体中文  | English | 日本语
     
Startseite   |   Nachrichten   |   Sehenswürdigkeiten   |   Bildergalerie   |   Ausländer über Hangzhou   |   Kontakt
   
Überblick
Reiserouten
Messe und Konferenz
Feste und Events
Museen
Essen und Trinken
Einkaufen
Verkehr
Hotel
Reisebüro
Freitzeitgestaltung
Spezialitäten
Restaurants
Souvernirs
Einkaufsstätte
Bahn
U-Bahn
Bus
Flug
Fahrrad
 
  Nachrichten    
 
China geht stärker gegen das Rauchen vor
2016-11-07 

China plant die Einführung eines landesweiten Nichtraucherschutzgesetzes. Das Rauchen in der Öffentlichkeit soll strengeren Regeln unterworfen werden, gab die Nationale Komission für Gesundheit und Familienplanung am Dienstag bekannt.

„Eine strengere Regulierung des Rauchens in der Öffentlichkeit ist ein Dienst an der Gesundheit der Bürger“, sagte der Leiter der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit der Komission, Mao Qun’An auf einer Konferenz in Shanghai. Die Gefahren des Rauchens seien auf der ganzen Welt bekannt.

Dem Gesetzentwurf zufolge soll das Rauchen in allen öffentlichen Gebäuden und Verkehrsmitteln, am Arbeitsplatz, sowie in Kindergärten, Schulen, Sehenswürdigkeiten, Kinderkrankenhäusern und Sportstätten, verboten werden. Bürger, die gegen das Verbot verstoßen, können mit Bußgeldern bis zu 500 Renminbi bestraft werden. Unternehmen drohen bei Verstößen Bußgelder bis zu 30.000 Renminbi oder der Entzug der Geschäftserlaubnis.

Fehlendes Bewusstsein für die Gefahren des Rauchens

Mao hob hervor, dass bereits 20 Städte Nichtraucherschutzbestimmungen erlassen hätten, darunter Shanghai, Beijing und Hangzhou. Das größte Hindernis bei der Einführung der Maßnahmen sei jedoch das mangelhafte Bewusstsein der Menschen für die Gefahren des Rauchens.

Der chinesische Verband zur Tabakkontrolle schätzt, dass etwa 316 Millionen Menschen in China regelmäßig rauchen und jedes Jahr 1,5 Millionen an den Folgen des Tabakkonsums sterben. Das Rauchen wird in China weithin akzeptiert und gilt als Symbol der Freundschaft. Im Vergleich zu vielen westlichen Ländern sind Zigaretten zudem günstig und überall erhältlich.

„Die chinesische Regierung wird stärker auf die Gefahren des Rauchens hinweisen und die Steuern auf Tabakwaren erhöhen, damit die Anforderungen der Weltgesundheitsorganisation erfüllt werden“, versprach Mao.

Die Direktorin der Weltgesundheitsorganisation, Margaret Chan, lobte Chinas Anstrengungen beim Nichtraucherschutz. Doch immer noch würden jedes Jahr weltweit sechs Millionen Menschen durch Nikotin sterben. „Diese Todesfälle kann man vermeiden. China bewegt sich in die richtige Richtung, könnte aber noch mehr tun“. Chen rief die Konferenzteilnehmer dazu auf, die Tabaksteuer zu erhöhen und Zigarettenwerbung zu verbieten.

 
   
 
Hangzhou Tourism Committee All Rights Reserved    Email:slw@hz.gov.cn