Click for 杭州市, Zhejiang Forecast
简体中文  | 政务网  | 民宿网  | 繁体中文  | English | 日本语
     
Startseite   |   Nachrichten   |   Sehenswürdigkeiten   |   Bildergalerie   |   Ausländer über Hangzhou   |   Kontakt
   
Überblick
Reiserouten
Messe und Konferenz
Feste und Events
Museen
Essen und Trinken
Einkaufen
Verkehr
Hotel
Reisebüro
Freitzeitgestaltung
Spezialitäten
Restaurants
Souvernirs
Einkaufsstätte
Bahn
U-Bahn
Bus
Flug
Fahrrad
 
  Nachrichten    
 
Preiswerter Rucksacktourismus ist beliebt unter jungen Chinesen
2016-03-11 

In einem Café in Changsha in der Provinz Hunan hat Xu Jing ihre Erfahrungen als preisbewusste Reisende mit einer Gruppe junger Leute geteilt, die genauso reisebegeistert sind, wie sie.

Xu war die traditionelle Büroroutine von neun bis 17 Uhr leid. Deshalb hat sie ihren Job bei einem börsennotierten Unternehmen in Changsha aufgegeben und sich auf eine Budget-Reise durch Afrika begeben. Sie hat Kenia, Tansania und Äthiopien besucht und dabei durchschnittlich weniger als 60 Yuan (8,50 Euro) pro Tag ausgegeben.

"Es war kein Abenteuer, sondern eine Entdeckungsreise; ich habe die Welt auf meine Weise und als ich selbst erfahren", sagt sie.

Preiswertes Reisen -- sei es per Anhalter, Couchsurfing oder Camping mit einfachem Essen -- ist ein Trend bei der jungen Generation chinesischer Reisender.

Der 27-jährige Tang Dasi aus Zhanjiang in der Provinz Guangdong hat 30 Tage auf einer Budget-Tour durch Südwestchinas Provinz Sichuan, das autonome Gebiet Tibet und Nepal verbracht, nachdem er bei einem staatseigenen Unternehmen gekündigt hatte. Er hat dabei einige brandneue Erfahrungen gesammelt -- Fallschirmspringen und Bergsteigen im Himalaya.

"Mit zunehmendem Druck und steigendem Lebenstempo sind junge Leute oberflächlich, impulsiv und verletzlich geworden. Neue Reisekonzepte geben uns aber eine Gelegenheit, uns selbst wiederzuentdecken", sagt Tang.

Laut Chinas Auslandsreiseseite Qyer.com sind 2014 mehr als 77 Millionen chinesische Rucksackreisende ins Ausland gereist. Die meisten von ihnen waren im Alter zwischen 21 und 30 Jahren und machten 62,4 Prozent von allen aus.

Eine Gruppe junger Reisender, die aus Frankreich, Russland, den Niederlanden und Belgien zurückgekehrt sind, sagte, preiswertes und selbstständiges Reisen werde aus zweierlei Gründen beliebt. Auf der einen Seite haben Reiseagenturen ihre Preise erhöht, und auf der anderen Seite hat den Reisenden die Erfahrung und das Wissen, das sie während preiswerten Rucksackreisen erworben haben, geholfen, neue Werte- und Wissenssysteme aufzubauen.

Wu Fangzhou, eine Universitätsstudentin, hat 50 Tage damit verbracht, bei Ausgaben von gerade mal 4000 Yuan (565 Euro) durch dreizehn chinesische Provinzen zu reisen. Sie hat in KFCs und Bahnhöfen geschlafen und die Nächte auch oft auf der Couch anderer Leute verbracht. "Es macht mir nichts aus, wenn ich vom langen Reisen erschöpft bin oder friere und hungrig bin; ich muss sehen, was beim nächsten Aufenthalt im Angebot ist."

Xu macht sich aber Sorgen über Sicherheit und rechtliche Risiken, während sie unterwegs ist. "Ich hatte keine Versicherung und hatte am meisten Sorge, krank zu werden. Ich hätte nicht genug Geld gehabt, meine Reise fortzusetzen, wenn ich krank geworden wäre."

Zhong Yongde, Dekan der Schule für Tourismus an der Central South University für Forstwissenschaften und Technologie, rät Budget-Reisenden, vor dem Antritt jeder Reise genaue Pläne zu machen.

Er rief weiterhin den Gesetzgeber auf, tourismus-bezogene Gesetze und Vorschriften zu verbessern und besseren rechtlichen Schutz für auf eigene Faust Reisende zu gewährleisten.

 

 


 

 
   
 
Hangzhou Tourism Committee All Rights Reserved    Email:slw@hz.gov.cn